• Livestream

In West Berlin der 1960ziger Jahre gab es unzählige schwule Kneipen in denen sich Gays in jedem Alter trafen.
West Berlin war das Mekka der schwulen Subkultur und das, obwohl in der Bundesrepublik immer noch der Paragraph 175 herrschte und dies in der verschärften Version der Nationalsozialisten.
Schwule kamen zwar nicht mehr ins Konzentrationslager aber wer sich outete, einen Mann liebte musste mit Zuchthaus rechnen. Razzien waren an der Tagesordnung.

 In, mein wunderbares West Berlin, berichten Zeitzeugen über die Jahre damals.
Wir erleben ihre Zeit.
Wie alles anfing mit dem Erkämpfen der Rechte für Homosexuelle bis zum Mauerfall und dem vereinten Berlin.
In besetzten Häusern ziehen Tunten ein, Männergruppen entstehen, Klappensex gibts überall in der Stadt vereilt, Liebe zwischen Gays in Ost sowie Westberlin uvm.

Sehen könnt ihr den Film hier:
11.2., 17 Uhr, International
12.2., 12 Uhr, Cinestar 7
13.2., 14.30 Uhr Colosseum 1
18.2., 22.30 Uhr Cinestar 7