• Livestream

Ich bin Alex (eigentlich Alexander, aber das hört sich zu streng an) und lebe im wunderschönen Seelow, einem kleinen Städtchen im Osten Brandenburgs. Ich bin eigentlich grottenschlecht darin über mich zu schreiben, womit ich mal eine Schwäche von mir aufgedeckt hätte.
Mich hat es nicht, wie viele andere meiner Generation, nach Berlin oder anderen Großstädten verschlagen, was mich aber nicht davon abhält ab und zu nach Berlin zu fahren, um mich von Fahrradfahrern überfahren zu lassen, weil ich nie daran denke, dass es in Berlin mehr Fahrradfahrer auf dem GEHWEG gibt, als in Seelow. Schon früh habe ich das Radio für mich entdeckt, ich habe mich immer gefragt, was eigentlich hinter einer Radiosendung steckt. 2009 habe ich dann angefangen selber eine Radiosendung einmal pro Woche in die große Welt zu senden, damals nur mit einem kleinen Mikrofon auf dem Tischchen. Heute schaut alles ein bisschen anders aus, aber der Spaß und die Freude ist geblieben.

Im Jahr 1992 hatte Andreas die Idee für Radio QueerLive. Es wurde notwendig, um der Community die Möglichkeit zu geben, Informationen, Nachrichten und Veranstaltungstipps kurzfristig an die Zielgruppe und Interessierte zu geben.
Andreas plant im Bereich der Themen aber auch die Livesendungen von außerhalb stehen auf seinem Plan. Er ist ein kleiner Perfektionist was die Qualität der Sendung angeht und kann uns schon gewaltig auf die Nüsse gehen :)
Jedoch hat er natürlich recht.
Sein Motto: ihr könnt samstags feiern, ihr dürft aber am Sonntag nicht so klingen. Wir müssen nur perfekt wirken.

Weitere Aktionsgebiete von ihm sind das Gayisland Sommercamp.
Persönlich wandert er gerne durch die Natur, fotografiert und trifft sich gerne mit Freunden in der Nicht-Szene.

Sie ist seit 2009 im Team direkt dabei und leitet die Musikredaktion.
Im Gegensatz zu anderen Stationen richtet sich unserer Zielgruppe nicht an ein bestimmtes Alter. Mit der Musik versucht Frau Bond unterschiedliche Altersgruppen zu erreichen. Sie darf einmal im Jahr die Sendung von Radio Queerlive moderieren. Das ist der Tag, wo unsere Rechtsabteilung dann alle Hände voll zu tun bekommt.
Für die Berliner Community organisiert sie weiterhin die beliebten Gayfloßtouren. Zusammen mit Gemeinsam mehr e.V., dem Berliner Freizeitverein für Schwule und Lesben, plant sie diese Events jedes Jahr.
Frau Bond ist eine Cocktailexpertin, wobei sie sich in den letzten Jahren auf den Carribean Burner konzentriert hat. Darin ist sie so gut, sie merkt, wenn von einem bestimmten Bestandteil auch nur 1 cl fehlt. Sie ist die Einzige mit Zugriff an die Minibar
 

Manchmal kommt man durch Zufall zum Radio. Fabian besuchte Radio QueerLive im Frühjahr 2016 als Gast und war der Meinung, das schaffe ich auch. Und er hatte recht damit.
Er startete neben Alexander in der Nachrichtenredaktion als Sprecher und kümmert sich aktuell gerne um Musikthemen. Seine Lieblingssendungen sind die Open Air Sendungen von außerhalb. Hervorheben möchten wir die Sendung aus der AHA oder auch von den Gayfloßtouren.
Privat ist Fabian derzeit in Ausbildung.
Obwohl er als junger Gay in Berlin wohnt ist die Szene nicht seine Betätigungsfeld.
Fabian ist zwar ein netter junger Mann, während eines Kaffees sagte er jedoch zu unserer DJane Frau Bond wörtlich: du bist echt manchmal ziemlich bösartig - so kreativ wäre ich auch gerne.

Das macht uns allerdings jetzt Sorgen :)

Sebastian ist neu im Team von Radio Queerlive und kam im März 2017 zur Redaktion.
Trotzdem ist er seit Jahren für die Community in der Stadt tätig, kennt viele Vereine, Projekte und kulturelle Einrichtungen. Als FDP Mitglied schafft er auch für seine Partei die Verbindung zur Community.
In Zukuft möchte sich Sebastian bei Radio QueerLive um die politischen Themen kümmern und auch Teile der Nachrichten sprechen.
Übrigens verfolgt er privat das Motto von Loriot, der sagte: ein Leben ohne Mops ist möglich aber sinnlos.
Sebastian hat einen Mops